Technologie

Einführung in die Black Line

Pressemitteilung 14. Januar 2019 - NEDRE VATS, NORWEGEN

Einführung in die Black Line

Einführung in die Black Line

Eine neue Reihe von AutoStore™ Modulen für Systeme mit hohem Bedarf.

Mit dem revolutionären, kompromisslosen Design der gesamten Produktlinie bieten wir jetzt Cube Storage Automation für Anwender mit sehr hohen Durchsatzanforderungen.

Die neue Black Line ergänzt die Red Line im Portfolio der preisgekrönten AutoStore Systeme. Die Module der Black Line und der Red Line können nach dem Baukastenprinzip AutoStore miteinander kombiniert werden; Systemdesigns können mit beiden Linien zusammen verfeinert werden.

Mit Hilfe von Forschung und Entwicklung haben wir seit 1996 eine Reihe neuer Innovationen und Erfahrungen für ein neues Segment geschaffen.

Der Black Line Roboter: B1

Black-Line-Roboter der ersten Generation mit modernsten Technologien

Die Black Line bietet den neuen B1-Roboter, einen schlankeren, leichteren Roboter mit einem Hohlraumdesign. Der B1 ist vollgepackt mit innovativen Funktionen wie der austauschbaren BattPack™ Lithium-Ionen-Akkutechnologie und den Direct Drive Wheels.

Hohlraumdesign

Das Design des Hohlraums ist schlanker und benötigt weniger Platz in einem Bereich, in dem Platz alles ist. Der B1 ist fast halb so groß wie der R5 und schafft Platz für größere Robotergruppen. Der Hebemechanismus für die Bin ist zentral und hoch angebracht, um die Bin innerhalb des Roboterkörpers zu transportieren.

Dank des höheren Aufbaus und des Hohlraumdesigns kann der B1 höhere Bin tragen und ausheben. Mit einer oberen Lagerungsschicht zum Graben und Sortieren blockieren keine Bin das Grid, wodurch anspruchsvollere Fahrmuster und höhere Geschwindigkeiten möglich sind.

BattPack™.

B1 macht keine Pause, nicht einmal zum Aufladen. Unsere patentierte BattPack-Technologie ist ein hochmodernes Batteriekonzept, bei dem der Roboter bei Bedarf eine vollständig geladene Batterie aufnimmt.

Der BattPack-Ausstoßer kann Batterieeinheiten an BattPack-Stationen, die um das Grid herum angeordnet sind, absetzen und aufnehmen. Ein ausgeklügeltes Batteriemanagement stellt sicher, dass die Batterie gesund ist und der Roboter immer die nächstgelegene geladene Batterie erhält.

Direktantriebstechnologie

Wir wollten sicherstellen, dass B1 nicht nur mit höherer Geschwindigkeit fahren kann, sondern dass er diese Geschwindigkeit auch schneller erreicht als zuvor. Durch einzelne Direktantriebsmotoren in jedem Radstand und den Wegfall von Antriebsriemen ist die Beschleunigung des Roboters um 75 % höher als die von R5. Im Durchschnitt ist die Lieferleistung von B1 um 20 % höher als die von R5.

Höhere Geschwindigkeit und Beschleunigung sind von großer Bedeutung bei großen Grids, wo die Fahrstrecken länger sind.

Die Black Line Workstation: RelayPort

Wir wollten eine Lösung präsentieren, mit der die Bin-Präsentation deutlich verbessert werden kann. Dafür brauchten wir eine Port-Lösung mit hoher Kapazität und Flexibilität.

Einführung in das RelayPort

Diese modulare Arbeitsstation besteht aus einem Kommissioniermodul und Puffermodulen. Jede Kommissionierstation kann zwischen 3 und 6 Puffermodule haben. Die Roboter, sowohl B1 als auch R5, sind in der Lage, die Ablagepositionen aus jeder Richtung zu erreichen. Mit dem Puffersystem holen die Roboter jedes Mal, wenn ein Bin abgesetzt wird, einen Bin ab und fahren zurück zum Grid. Nachdem ein Bin vom Bediener geschlossen wurde, wird er zu den Pufferpositionen für den Transport ins Netz geschickt.

Auf diese Weise steht immer ein Bin zur Abholung bereit, wenn die Roboter Bin im Hafen anliefern.

Wenn der Bediener den Bin geschlossen hat, aber noch kein neuer Bin im Puffer vom Raster bereitsteht, wird die Anschlussluke geschlossen. Die Klappe öffnet sich erst wieder, wenn ein neuer Bin bereit ist, präsentiert zu werden.

Die minimale Austauschzeit für diesen Port beträgt 1,5 Sekunden. Mit 6 Puffermodulen kann der Port bis zu 650 Bin pro Stunde mit dem B1 und bis zu 450 Bin pro Stunde mit dem R5 verarbeiten.

Um sicherzustellen, dass der Anschluss für das Servicepersonal zugänglich ist, gibt es einen Zugangsbereich zwischen ihm und dem Netz. Dieser Bereich ist von allen Seiten zugänglich, so dass der Servicetechniker die Möglichkeit hat, den Hafen aus verschiedenen Blickwinkeln zu erreichen.

425 mm Bin

Ab Herbst 2019 werden wir eine neue Bingröße anbieten. Der 425 mm wird mit allen Black Line-Modulen zusammenarbeiten. Dies eröffnet die Möglichkeit, größere Gegenstände ordnungsgemäß zu lagern und neue Märkte und Anwendungen für AutoStore zu erschließen. Die Innenmaße des Bins sind: 603 mm x 403 mm x 40 6mm (23.66" x 15.79" x 15.98").

Double-Double Grid

Künftig werden alle Grid-Designs Doppelspuren in X- und Y-Richtung enthalten, im Gegensatz zum heutigen Single-Double-Grid. Dadurch entsteht eine neue Autobahn, auf der sich Roboter kreuzen können. Das Double-Double-Grid ist der neue Standard für AutoStore , sowohl für Red-Line- als auch für Black-Line-Systeme. Auf Wunsch bieten wir auch weiterhin Single-Double Grids an.

Rote Linie

Unsere bestehenden Module sind jetzt Teil unserer Flaggschiff-Linie, der Red Line, und werden weiterhin unser bestes Angebot für Systeme mit mittlerem Durchsatz sein. Die Red Line umfasst R5, CarouselPort, ConveyorPort, SwingPort und BinLift.

Erleben Sie Black Line live auf den kommenden Messen:

Die Black Line wird auf diesen Messen zu sehen sein. Kommen Sie vorbei und sehen Sie sich die neue Black Line-Technologie genauer an.

LogiMAT 19. bis 21. Februar 2019. Messe Stuttgart, Deutschland

AutoStore Stand: Halle 2 | Stand A21

ProMAT 8. bis 11. April 2019, McCormick Place, Chicago, USA

AutoStore Stand: S3923

Über AutoStore

AutoStore, gegründet 1996, ist ein Unternehmen für Robotertechnologie, das die Cube Storage Automation erfunden hat und weiterhin Pionierarbeit leistet; die dichteste Lagerlösung, die es gibt. Unser Fokus liegt auf der Verbindung von Software und Hardware mit menschlichen Fähigkeiten, um die Zukunft der Lagerhaltung zu gestalten. Das Unternehmen ist global mit mehr als 300 Systemen in 28 Ländern in einer Vielzahl von Branchen. Alle Verkäufe werden durch ein Netzwerk von qualifizierten Systemintegratoren, die wir Partner nennen, vertrieben, entworfen, installiert und gewartet. Unser Hauptsitz ist in Nedre Vats, Norwegen, und mit Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich.

Kontakt zur Presse:

Magne Hatteland
Marketingdirektor
+47 97107710
Magne@autostoresystem.com

Karl Johan Lier
CEO & Präsident
Karl.johan.lier@autostoresystem.com

Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?

Sprechen Sie mit Ihrem lokalen Experten.

Lassen Sie uns reden

Verwandte Artikel

Keine Artikel gefunden.