INHALT
Automatisierung
12
Min Lesezeit
8. Januar 2024
8. Januar 2024

Einzelhandels-Lagerhaus: Vorteile und Optimierung

Entdecken Sie auf AutoStore die Revolution in der Lagerhaltung des Einzelhandels mit Tipps zur Effizienz und exklusiven Videos von führenden Einzelhandelsmarken. Erfahren Sie mehr über moderne Lieferketten.

INHALT

Die Lagerhaltung im Einzelhandel, das Rückgrat der modernen Lieferkette, spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, dass die Produkte die Verbraucher effizient und rechtzeitig erreichen. Diese Einrichtungen sind nicht einfach nur Lagerräume, sondern dynamische Knotenpunkte, an denen Waren empfangen, gelagert, kommissioniert und für den Vertrieb vorbereitet werden. Da sich die Einzelhandelslandschaft ständig weiterentwickelt, müssen sich Einzelhandelslager an die sich ändernden Anforderungen von Verbrauchern und Unternehmen anpassen.

In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Facetten der Lagerhaltung im Einzelhandel untersuchen, von den verschiedenen Arten bis hin zur Integration von Spitzentechnologien wie AutoStore. Egal, ob Sie ein erfahrener Logistiker oder ein Neuling in der Welt der Lagerhaltung sind, das Verständnis der Feinheiten der Lagerhaltung im Einzelhandel ist für den Erfolg auf dem heutigen wettbewerbsorientierten Markt unerlässlich.

Was ist ein Einzelhandelslager?

Ein Einzelhandelslager dient in erster Linie als Lager für Produkte, bevor diese an die Geschäfte oder direkt an die Kunden versandt werden. Zu seinen Aufgaben gehören in der Regel die Annahme und Lagerung von Waren, die Kommissionierung und Verpackung, die Bestandsverwaltung und der Versand. In einem Einzelhandelslager können die Produkte mit unterschiedlichen Mitteln und Methoden gelagert und kommissioniert werden, die von der Produktgröße, der Auftragsgeschwindigkeit und dem verfügbaren Platz im Lager abhängen.

Die Lagerhaltung im Einzelhandel, das Rückgrat der modernen Lieferkette, spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, dass die Produkte die Verbraucher effizient und rechtzeitig erreichen.

Einzelhandelslager vs. Einzelhandelsverteilzentrum

Neben einem Einzelhandelslager ist ein Einzelhandelsvertriebszentrum ein Knotenpunkt in der Lieferkette, der für die effiziente Verwaltung der Warenbewegungen von den Lieferanten zu verschiedenen Einzelhandelsgeschäften konzipiert ist. Es konzentriert sich auf Tätigkeiten wie den Empfang, die Sortierung und die prompte Verteilung von Produkten an Einzelhandelsgeschäfte. Distributionszentren verwenden oft fortschrittliche Logistik- und Bestandsverwaltungssysteme, um eine schnelle und genaue Lieferung zu gewährleisten und die Nachfrage der Geschäfte zu erfüllen.

Auf der anderen Seite dient ein Einzelhandelslager in erster Linie als großer Lagerraum für Waren. Hier geht es eher darum, den Bestand in großen Mengen über längere Zeiträume zu halten und sicherzustellen, dass die Produkte verfügbar sind, wenn sie von den Einzelhandelsgeschäften benötigt werden. Lagerhäuser verwalten zwar auch Bestände, sind aber weniger auf den schnellen Warenverkehr als vielmehr auf die Lagerung und Aufbewahrung ausgerichtet.

Der Hauptunterschied liegt daher in ihrem operativen Schwerpunkt: Distributionszentren sind auf eine schnelle und effiziente Weiterverteilung an Einzelhandelsgeschäfte ausgerichtet, oft mit einer schnelleren Umschlagdauer, während Lagerhäuser den Schwerpunkt auf die Lagerung größerer Warenmengen mit einer längerfristigen Perspektive für die Bestandsverwaltung legen.

Distributionszentren sind auf eine rasche und effiziente Umverteilung an Einzelhandelsgeschäfte ausgerichtet, oft mit einer schnelleren Umschlagzeit, während Lagerhäuser den Schwerpunkt auf die Lagerung größerer Warenmengen mit einer längerfristigen Perspektive für die Bestandsverwaltung legen.

Verschiedene Arten von Einzelhandelslagern

Es gibt verschiedene Arten von Einzelhandelslagern, die jeweils für bestimmte Anforderungen in der Lieferkette konzipiert sind und unterschiedliche Dienstleistungen anbieten. Dazu gehören genossenschaftliche, private, öffentliche, intelligente Lager und andere, die jeweils einzigartige Merkmale aufweisen:

  • Genossenschaftliche Lagerhäuser: Diese von genossenschaftlichen Organisationen betriebenen Lagerhäuser werden von ihren Mitgliedern genutzt, bei denen es sich in der Regel um Hersteller oder Landwirte handelt. Die Mitglieder lagern ihre Produkte in diesen Lagern, bevor sie sie an Einzelhandelsgeschäfte oder Verbraucher verteilen.
  • Private Lagerhäuser: In privaten Lagern, die sich im Besitz einzelner Unternehmen befinden und von diesen betrieben werden, werden Waren gelagert, die von diesem Unternehmen hergestellt oder gekauft wurden. Einzelhändler oder Hersteller nutzen diese Lager in der Regel, um ihre exklusiven Bestände zu lagern.
  • Öffentliche Lagerhäuser: Diese Lagerhäuser werden von Dritten betrieben und stehen jedem Unternehmen auf Mietbasis zur Verfügung. Sie bieten Flexibilität für Unternehmen, die nicht in eine eigene Lagerfläche investieren wollen.
  • Intelligente Lagerhäuser: Ausgestattet mit fortschrittlicher Technologie wie Automatisierung, Robotik und KI-Systemen, optimieren intelligente Lager Abläufe wie Bestandsverwaltung, Kommissionierung, Verpackung und Versand und verbessern so Effizienz und Genauigkeit.
  • Zollfreilager: Dies sind gesicherte Lager, in denen eingeführte Waren bis zur Entrichtung der Zollgebühren gelagert werden. Sie werden häufig im internationalen Handel eingesetzt.
  • Konsolidierte Lagerhäuser: Diese Einrichtungen fassen kleine Sendungen von verschiedenen Lieferanten zu einer einzigen größeren Lieferung zusammen. Dieses Verfahren senkt die Versandkosten und ist für kleinere Einzelhändler von Vorteil.
  • Cross-Docking-Lager: Beim Cross-Docking werden die von den Lieferanten gelieferten Produkte direkt auf die abgehenden Lastwagen, Anhänger oder Eisenbahnwaggons verladen, was die Lagerzeit verkürzt. Dies ist ideal für Produkte, die schnell verteilt werden müssen.
  • Fulfillment-Zentren: Diese häufig im E-Commerce genutzten Lager konzentrieren sich auf das Kommissionieren, Verpacken und Versenden von Bestellungen direkt an die Verbraucher und nicht auf die Belieferung von Einzelhandelsgeschäften.

Jeder Typ ist auf spezifische Bedürfnisse innerhalb der Lieferkette ausgerichtet und bietet unterschiedliche Dienstleistungen und operative Schwerpunkte.

Es gibt verschiedene Arten von Einzelhandelslagern, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen der Lieferkette zugeschnitten sind und unterschiedliche Dienstleistungen anbieten.

Vorteile einer effizienten Lagerhaltung im Einzelhandel

Die Lagerhaltung im Einzelhandel spielt eine wichtige Rolle in der Lieferkette des Einzelhandels und bietet eine Reihe von Vorteilen, die von betrieblicher Effizienz bis hin zu höherer Kundenzufriedenheit reichen. Wenn Einzelhändler diese Vorteile verstehen und nutzen, können sie ihre Gesamtleistung erheblich verbessern.

Rationalisiertes Lagerdesign

Die Gestaltung eines Einzelhandelslagers ist von grundlegender Bedeutung für seine Effizienz. Optimale Lagerdesigns konzentrieren sich auf eine effektive Raumnutzung, sowohl in Bezug auf den Boden als auch auf den Rauminhalt, um einen reibungslosen Warenfluss zu ermöglichen. Die Rationalisierung dieser Prozesse maximiert die Raumnutzung, reduziert den Bewegungsaufwand der Mitarbeiter und steigert die Produktivität. Diese effiziente Nutzung von Raum und Arbeitsabläufen trägt direkt zu einer effektiveren Lieferkette bei.

Kostensenkung bei der Auftragsabwicklung

Eine effiziente Lagerhaltung im Einzelhandel spielt eine entscheidende Rolle bei der Senkung der Abwicklungskosten. Durch die Optimierung interner Prozesse und Lagermethoden senken diese Lager sowohl die Transport- als auch die Arbeitskosten. Dies ist besonders wichtig für nachgelagerte Prozesse, wie z. B. in Einzelhandelsgeschäften, wo eine effiziente Lagerhaltung zu einem geringeren Personalbedarf und niedrigeren Gesamtbetriebskosten führen kann.

Bessere Kundenzufriedenheit durch Technologie

Die Einbindung von Technologien wie AutoStore in die Lagerhaltung des Einzelhandels führt zu einer erheblichen Verbesserung der Genauigkeit und Pünktlichkeit der Auftragsabwicklung. Automatisierte Lager- und Bereitstellungssysteme rationalisieren die Bestandsverwaltung und die Auftragsabwicklung und verringern so die Fehlerquote bei der menschlichen Arbeit. Diese technologische Integration verbessert nicht nur die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Abläufe, sondern erhöht auch die Kundenzufriedenheit durch zuverlässige und fehlerfreie Dienstleistungen.  

Automatisierung: Ein Schlüssel zur betrieblichen Effizienz

Die Einführung der Automatisierung in der Lagerhaltung des Einzelhandels ist ein entscheidender Schritt in Richtung betrieblicher Effizienz. Technologien, die Lager-, Kommissionier- und Verpackungsprozesse automatisieren, minimieren manuelle Eingriffe, was zu weniger Fehlern und einer schnelleren Auftragsabwicklung führt. Diese verbesserte Effizienz kommt den Einzelhändlern nicht nur in Form von Kosten- und Zeiteinsparungen zugute, sondern verbessert auch das Gesamterlebnis der Kunden durch eine schnellere und genauere Auftragsabwicklung.

In diesem Video erfahren Sie, wie Benetton von der Automatisierung seines ihres Einzelhandelslagers profitierte.

Wie man eine effektive Lagerhaltung im Einzelhandel sicherstellt

Nachdem die Vorteile der Lagerhaltung im Einzelhandel dargelegt wurden, werden in diesem Abschnitt sieben wichtige Schritte für eine erfolgreiche Lagerhaltung erläutert. Diese Schritte sind wichtig, um sicherzustellen, dass Ihr Einzelhandelslager mit maximaler Effizienz arbeitet und so zum allgemeinen Wachstum und zur Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens beiträgt.

Schritt 1: Integration von Technologie

Implementieren Sie fortschrittliche Technologien wie Lagerverwaltungssysteme (LVS), Barcode-Scanner und automatisierte Lager- und Bereitstellungssysteme (AS/RS). Diese Tools rationalisieren die Abläufe und reduzieren Fehler.

Schritt 2: Effiziente Verwaltung der Bestände

Verwenden Sie Barcode-Scanner und RFID für eine genaue Nachverfolgung. Die Echtzeitüberwachung hilft, die Nachfrage zu antizipieren, und ein gut organisiertes Lagerlayout gewährleistet einen schnellen Zugriff auf die Produkte.

Schritt 3: Optimierung des Lagerlayouts

Ordnen Sie die Artikel nach Bedarf an, so dass häufig verwendete Produkte leicht zugänglich sind. Vertikale Lagerung kann die Raumnutzung maximieren.

Schritt 4: Kontinuierliche Mitarbeiterschulung

Regelmäßige Schulung der Mitarbeiter in neuen Technologien und Verfahren. Ermutigung zu Feedback für kontinuierliche betriebliche Verbesserungen.

Schritt 5: Analysieren Sie die Leistungsdaten

Überwachen Sie die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs), um Bereiche mit Verbesserungsbedarf zu ermitteln. Regelmäßige Datenanalysen helfen bei der strategischen Entscheidungsfindung.

Schritt 6: Pflege der Lieferantenbeziehungen

Starke Lieferantenbeziehungen gewährleisten eine rechtzeitige Auffüllung der Bestände und können zu besseren Konditionen führen, was die Bestandsverwaltung verbessert.

Schritt 7: Nachhaltigkeit praktizieren

Einführung nachhaltiger Praktiken, wie z. B. Abfallreduzierung und Optimierung des Energieverbrauchs, um die Effizienz und den Ruf der Marke zu verbessern.

Effektive Lagerhaltung im Einzelhandel kombiniert Technologieintegration, Bestandsmanagement, Layoutoptimierung, Mitarbeiterschulung, Leistungsanalyse, Lieferantenmanagement und Nachhaltigkeit für den Gesamterfolg des Unternehmens.  

Die Einführung der Automatisierung in der Lagerhaltung des Einzelhandels ist ein entscheidender Schritt in Richtung betrieblicher Effizienz.

Wie sich Saisonalität und Trends auf den Betrieb von Einzelhandelslagern auswirken

Die Landschaft des Lagerbetriebs im Einzelhandel wird in erheblichem Maße von der Saisonabhängigkeit und den sich entwickelnden E-Commerce-Trends geprägt, was einzigartige Herausforderungen und Chancen bei der Verwaltung dieser dynamischen Umgebungen mit sich bringt.

Die Auswirkungen der Saisonalität

Die Saisonabhängigkeit führt im Laufe des Jahres zu erheblichen Nachfrageschwankungen. Während der Hochsaison und an Feiertagen steigt das Auftragsvolumen in den Lagern sprunghaft an. Dieser Anstieg übt immensen Druck auf verschiedene Aspekte des Lagerbetriebs aus. Zur Bewältigung der gestiegenen Arbeitslast ist eine Anpassung des Personalbestands unerlässlich. Es kann sein, dass Lagerhäuser ihre Belegschaft aufstocken müssen, indem sie Zeitarbeitskräfte einstellen oder die Arbeitszeiten der derzeitigen Mitarbeiter verlängern.

Parallel dazu wird die Verwaltung der Lagerbestände zu einem Balanceakt. Lagerhäuser haben die Aufgabe, einen ausreichenden Bestand zu halten, um Ausfälle in Zeiten hoher Nachfrage zu vermeiden, und gleichzeitig sicherzustellen, dass sie in schwächeren Zeiten keine überschüssigen Bestände anhäufen. Dies erfordert ein genaues Verständnis der vergangenen Verkaufstrends und die Fähigkeit, den künftigen Bedarf genau vorherzusagen.

Auch die Logistik muss optimiert werden, um die Erwartungen der Kunden effizient zu erfüllen. Dazu gehört die Neuorganisation der Lagerhaltung für einen schnellen Zugriff auf beliebte Artikel und die Straffung der Versand- und Abwicklungsprozesse, um die Auftragsabwicklung zu beschleunigen.

E-Commerce-Trends, die den Lagerbetrieb umgestalten

Der Aufstieg des elektronischen Handels hat den strategischen Ansatz für die Lagerhaltung im Einzelhandel erheblich verändert. Mit dem Anstieg der Online-Einkäufe haben die Erwartungen der Kunden an eine schnelle Lieferung eine schnellere Auftragsabwicklung in den Lagern erforderlich gemacht. Diese Verlagerung hat zu einer stärkeren Betonung einer effizienten Bestandsverwaltung geführt, insbesondere bei der Entwicklung von Fähigkeiten zur Kommissionierung einzelner Artikel, bekannt als "Each-Picking", statt in großen Mengen.

Die Anpassung an ein Omnichannel-Fulfillment-Modell ist ein weiterer wichtiger Trend. Lagerhäuser erfüllen heute oft eine Doppelrolle, indem sie sowohl Online-Bestellungen als auch den Nachschub für den Einzelhandel aus einem gemeinsamen Bestandspool bedienen. Diese Umstellung erfordert einen flexiblen und vielseitigen Ansatz, um den unterschiedlichen Merkmalen von Einzelhandelsbestellungen und E-Commerce-Bestellungen gerecht zu werden.

Darüber hinaus erfordert die Vielfalt dieser Aufträge eine einzigartige, anpassungsfähige Lösung wie AutoStore, die in der Lage ist, eine breite Palette von Auftragsmerkmalen effizient zu verarbeiten. Ziel ist es, die Abläufe so zu rationalisieren, dass nahtlos zwischen verschiedenen Auftragsarten gewechselt werden kann und dabei Effizienz und Genauigkeit erhalten bleiben.  

Die Steuerung der Auswirkungen von Saisonalität und E-Commerce-Trends ist ein komplexer, aber wichtiger Aspekt des Lagerbetriebs im Einzelhandel. Durch die nahtlose Anpassung an diese Schwankungen und Trends können Lagerhäuser nicht nur sicherstellen, dass sie die Kundenanforderungen erfüllen, sondern auch einen positiven Beitrag zum Wachstum und zur Anpassungsfähigkeit von Einzelhandelsunternehmen in einem schnelllebigen Markt leisten.

In diesem Video erfahren Sie, wie PUMA während der Hochsaison am Black Friday von der Automatisierung seines Einzelhandelslagers mit AutoStore profitierte.

Herausforderungen in der Lagerhaltung des Einzelhandels bewältigen mit AutoStore

Der Betrieb eines Einzelhandelslagers bringt eine Reihe von Herausforderungen und Kosten mit sich, die sich jeweils auf die Effizienz und Rentabilität auswirken. Es ist wichtig, diese Probleme zu verstehen, aber noch wichtiger ist es, zu wissen, wie man sie bewältigen kann - eine Aufgabe, bei der Lösungen wie AutoStore eine zentrale Rolle spielen.

Konfrontation mit Kostenfaktoren und operativen Hürden

Die Verwaltung eines Einzelhandelslagers beginnt mit erheblichen Immobilienkosten, die für eine effiziente Verteilung und Logistik entscheidend sind. Die Arbeitskosten, von der Einstellung bis zur Schulung des Personals, sind ein Balanceakt zwischen Lohnkosten und Aufrechterhaltung der Servicequalität. Technologieinvestitionen, insbesondere in Lagerverwaltungssysteme und Automatisierung, sind der Schlüssel zur Steigerung der Effizienz. Die regelmäßige Wartung von Ausrüstung und Infrastruktur bildet zusammen mit den Versorgungs- und Transportkosten das Rückgrat eines reibungslosen Betriebs. Darüber hinaus sind die Kosten für die Lagerhaltung, einschließlich Lagerung, Versicherung und Steuern, vor allem bei größeren Lagerbeständen erheblich. Schließlich sind die Kosten für die Verpackung und die Auftragsabwicklung entscheidend für die finanzielle Gesundheit des Lagers.

Zu diesen finanziellen Aspekten kommen betriebliche Herausforderungen wie Platzmangel in teuren städtischen Gebieten, Arbeitskräftemangel, der sich auf die Einstellung und Bindung von Mitarbeitern auswirkt, und die Komplexität schwankender Lagerbestände, die von Markttrends und Verbraucherwünschen abhängen. Die Schulung des Personals in den Bereichen Lagerbetrieb und technologische Systeme ist unerlässlich, stellt jedoch eine große Herausforderung dar, die durch die wachsenden Erwartungen der Kunden an eine schnelle Abwicklung und Lieferung noch verstärkt wird.

{{cta1}}

AutoStore: Eine strategische Lösung

Hier erweist sich AutoStore als Wegbereiter. Es geht diese Herausforderungen frontal an, indem es die Raumnutzung mit seinen automatisierten Systemen optimiert, die Geschwindigkeit und den Durchsatz erhöht und gleichzeitig den Platzbedarf und die Kosten für Immobilien reduziert. Als die platzsparendste Lagerautomatisierungslösung auf dem Markt kann AutoStore bis zu viermal mehr Waren auf demselben Raum lagern. Einzelhandelslager, die sich für die Automatisierung mit AutoStore entscheiden, sehen auch eine erhebliche Verbesserung des Durchsatzes (z. B. konnte PUMA nach der Installation von AutoStore mehr als 100.000 Bestellungen am selben Tag ausliefern) und der allgemeinen Geschwindigkeit der Auftragsabwicklung (z. B. hat Decathlon jetzt eine Auftragsabwicklungszeit von 3 Minuten, Boozt hat eine Rekordabwicklungszeit von 63 Sekunden). Mit der Automatisierung erhöht sich die Auftragsgenauigkeit erheblich (siehe z. B. die Steigerung der Auftragsgenauigkeit bei Benetton und PUMA auf 99 %).

In der Arbeitsverwaltung verbessert AutoStore die Arbeitsbedingungen und die Arbeitszufriedenheit, trägt zur Mitarbeiterbindung bei und verringert den Schulungsaufwand.

Die rationalisierten Prozesse und die Automatisierungsfähigkeiten gehen direkt auf die Komplexität der Bestandsverwaltung und die schwankenden Mengen ein. Darüber hinaus erfüllt die Effizienz von AutoStore bei der Auftragsabwicklung die steigenden Kundenerwartungen an Schnelligkeit und Genauigkeit und trägt letztlich zum finanziellen und operativen Erfolg des Lagers bei.

Darüber hinaus entsprechen die Produkte des Einzelhandels in der Regel den Abmessungen von Bin und AutoStore , so dass Einzelhandelslager besonders gut geeignet sind, um die erheblichen Vorteile der Würfellagerautomatisierung zu nutzen. Dank dieser Kompatibilität ist der Einzelhandel in der Lage, die Vorteile dieser fortschrittlichen Technologie nahtlos zu nutzen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, bei denen die Kommissionierer durch Gänge navigieren müssen, um Produkte für Aufträge oder Chargen zu finden und auszuwählen, ist AutoStore ein Ware-zur-Person-System (G2P). Das bedeutet, dass AutoStore dem Bediener die benötigten Produkte mit optimaler Ergonomie und minimaler Bewegung präsentiert, was die Geschwindigkeit und Gesamteffizienz der Auftragsabwicklung erheblich steigert. Diese Integration rationalisiert die Lagerabläufe, reduziert arbeitsintensive Aufgaben und steigert die Produktivität auf breiter Front.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verwaltung eines Einzelhandelslagers eine komplexe Aufgabe ist, die mit verschiedenen Kostenfaktoren und betrieblichen Herausforderungen verbunden ist. Mit der Integration innovativer Lösungen wie AutoStore können diese Herausforderungen jedoch effektiv gemeistert werden, was zu mehr Effizienz und Kundenzufriedenheit in der sich ständig weiterentwickelnden Einzelhandelslandschaft führt.

AutoStore geht diese Herausforderungen direkt an, indem es die Raumnutzung mit seinen automatisierten Systemen optimiert, die Geschwindigkeit und den Durchsatz erhöht und gleichzeitig den Platzbedarf und die Kosten für Immobilien reduziert.

Wie AutoStore in den Lagerbetrieb des Einzelhandels integriert wird

AutoStore revolutioniert den Lagerbetrieb im Einzelhandel, indem es sich nahtlos in bestehende Systeme und Prozesse integrieren lässt. Dies ist der technologieunabhängigen API von AutoStorezu verdanken, die eine Integration mit jedem WMS und jeder anderen bestehenden Technologie im Lager ermöglicht. Die Installation von AutoStore ist auch schneller und einfacher als man denkt. Knuspr hat AutoStore beispielsweise in 3 Monaten installiert und brauchte insgesamt 8 Monate bis zur Markteinführung. Die Erweiterung von AutoStore bei wachsendem Betrieb ist ebenfalls ein nahtloser Prozess, der ohne Unterbrechung der bestehenden Abläufe erfolgt. Aufgrund der einfachen und benutzerfreundlichen Oberfläche ist die Schulung neuer Kommissionierer auf AutoStore eine sehr schnelle Aufgabe. Styleboom benötigt beispielsweise 30 Minuten, Kesko 30 Minuten und C.E. Pattberg nur 15 Minuten für die Schulung neuer Mitarbeiter auf dem System AutoStore .  

{{cta2}}

Es besteht kein Zweifel, dass diese innovative Automatisierungslösung einen effizienteren Ersatz für konventionelle Lagertechnik wie Palettenregale, Durchlaufregale oder Fachbodenregale darstellt. Darüber hinaus ergänzt sie verschiedene Kommissioniermethoden, die üblicherweise in Lagern eingesetzt werden, einschließlich der Batch-Kommissionierung und Kommissioniertechnologien wie Radiofrequenz-Scanning (RF), Pick-to-Light (PTL), Pick-to-Voice (PTV) oder die fortschrittlichere Pick-and-Place-Robotik.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Einzelhändler wie Benetton, PUMA und Decathlon ihre Lagerabläufe im Einzelhandel mit AutoStore revolutioniert haben.

In diesem Video erfahren Sie, wie Decathlon von der Automatisierung seines Einzelhandelslagers mit AutoStore profitiert hat.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Welt der Lagerhaltung im Einzelhandel dynamisch und vielschichtig ist und sich ständig weiterentwickelt, um den Anforderungen der modernen Verbraucher und der Lieferkette gerecht zu werden. Wie wir herausgefunden haben, ist die effiziente Verwaltung von Einzelhandelslagern für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, um in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld erfolgreich zu sein. Ob es um die Anpassung an saisonale Schwankungen, die Berücksichtigung von E-Commerce-Trends oder die Bewältigung von Kostenfaktoren und betrieblichen Herausforderungen geht, Einzelhandelslager müssen flexibel und innovativ bleiben.

Da sich die Einzelhandelsbranche ständig weiterentwickelt, wird die Rolle von Einzelhandelslagern auch in Zukunft entscheidend dafür sein, dass die Produkte die Kunden schnell und effizient erreichen. Wenn Unternehmen die Feinheiten dieser dynamischen Umgebung verstehen und Technologien wie AutoStore nutzen, können sie nicht nur Herausforderungen meistern, sondern sich auch für Wachstum und Erfolg in der sich ständig verändernden Einzelhandelslandschaft positionieren.

FAQ

Was ist ein Einzelhandelslager?

Ein Einzelhandelslager ist eine große Lagereinrichtung, in der Waren gelagert werden, die in Einzelhandelsgeschäften oder online verkauft werden. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Ausführung von Online-Bestellungen, der Verwaltung des Lagerbestands und der Sicherstellung, dass die Einzelhandelsgeschäfte ausreichend bestückt sind.  

Was verstehen Sie unter Lagerhändlern?

Lagerhändler sind Unternehmen, die sowohl ein Lager als auch ein Einzelhandelsgeschäft betreiben. In der Regel verkaufen sie Produkte direkt an Verbraucher über Online-Bestellungen oder erfüllen B2B-Bestellungen für die Belieferung von Geschäften.

Welche Rolle spielt die Lagerhaltung im Einzelhandel?

Zu den Aufgaben der Lagerhaltung im Einzelhandel gehören die Lagerung von Waren, die Verwaltung von Beständen, die Ausführung von Online-Bestellungen und die rechtzeitige Lieferung von Waren an Einzelhandelsgeschäfte. Sie ist unerlässlich für die Aufrechterhaltung einer reibungslosen Lieferkette und die effiziente Erfüllung der Verbrauchernachfrage.  

Was ist ein Beispiel für einen Lagereinzelhändler?

Beispiele für Warenhauseinzelhändler sind BestBuy, Booztund Benetton.

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

Sprechen Sie mit unseren Experten bei Ihnen vor Ort.
Lassen Sie uns reden
Lassen Sie uns reden

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

Sprechen Sie mit unseren Experten bei Ihnen vor Ort.
Lassen Sie uns reden
Lassen Sie uns reden
Lagerautomatisierung für den Einzelhandel
Steigern Sie die Geschwindigkeit, Präzision und Kundenzufriedenheit bei der Auftragsabwicklung mit AutoStore

Mehr erfahren
Mehr erfahren
Lagerautomatisierung für den Einzelhandel
Steigern Sie die Geschwindigkeit, Präzision und Kundenzufriedenheit bei der Auftragsabwicklung mit AutoStore

Mehr erfahren
Mehr erfahren
Lagerautomatisierung für den Einzelhandel
Steigern Sie die Geschwindigkeit, Präzision und Kundenzufriedenheit bei der Auftragsabwicklung mit AutoStore
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Lagerautomatisierung für den Einzelhandel
Steigern Sie die Geschwindigkeit, Präzision und Kundenzufriedenheit bei der Auftragsabwicklung mit AutoStore
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Lagerautomatisierung für den Einzelhandel
Steigern Sie die Geschwindigkeit, Präzision und Kundenzufriedenheit bei der Auftragsabwicklung mit AutoStore
AutoStore Case Studies
Über 1.300 Systeme weltweit, Tendenz steigend

Mehr erfahren
Mehr erfahren
AutoStore Case Studies
Über 1.300 Systeme weltweit, Tendenz steigend

Mehr erfahren
Mehr erfahren
AutoStore Case Studies
Über 1.300 Systeme weltweit, Tendenz steigend
Mehr erfahren
Mehr erfahren
AutoStore Case Studies
Über 1.300 Systeme weltweit, Tendenz steigend
Mehr erfahren
Mehr erfahren
AutoStore Case Studies
Über 1.300 Systeme weltweit, Tendenz steigend
VERFASST VON:

TAGS
Kategorie
Kategorie
Kategorie
Kategorie

Holen Sie sich Ihr Gratisexemplar (Englisch)

Keine Artikel gefunden.