Case Study

Siemens

Siemens kooperiert mit Autostore

Land
Deutschland
Branche
Industrie
Partner
Dematic
INHALT
INHALT

Siemens ist bekannt für seine innovative Technologie. An einem seiner wichtigsten Produktionsstandorte in Chemnitz setzt das Unternehmen auf AutoStore.

78%
erhöhte Kommissionierrate
40%
eingesparte Personalkosten
60%
eingesparte Lagerfläche
24/7
Betrieb
Zwei Lagermitarbeiter besprechen die Abläufe auf einem Gehweg über einem automatisierten grid System mit AutoStore Robotern, die darunter navigieren

Die Geschichte von Siemens reicht bis ins Jahr 1847 zurück und im Laufe der Jahre hat das Unternehmen viele Fusionen und Übernahmen erlebt. Siemens ist bekannt für eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Elektronik, Elektrotechnik, Medizin, Gebäude und Transport.

Angesichts der großen Bandbreite an Gebäudeausstattung, Automatisierungssystemen, Brandschutzausrüstungen, Generatoren, Turbinen, Beleuchtungsprodukten und fortschrittlichen Diagnosegeräten ist es wahrscheinlich, dass Sie mehrere Siemens-Produkte in Ihrem Haus, Ihrem Büro, Ihrem Lebensmittelgeschäft oder Ihrem örtlichen Krankenhaus finden.

Siemens ist ein durch und durch globales Unternehmen: Was mit einer kleinen Werkstatt in einem Berliner Hinterhof begann, hat sich zu einem Unternehmen mit mehr als 200 Standorten weltweit entwickelt.

{{quote}}

AutoStore ist Teil der Innovationsphilosophie

"Innovative Technologie ist seit mehr als 170 Jahren das Herzstück von Siemens und wird auch in Zukunft das Herzstück unseres Unternehmens sein", sagt Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG.

2019 entschied sich Siemens für die Installation einer AutoStore Lösung in ihrem Produktions- und Distributionslager in Chemnitz (Deutschland). Noch vor Ende des Jahres war die Installation abgeschlossen.

Der Produktionsstandort, den Siemens seit 2014 nutzt, hat eine Fläche von 34.002 Quadratmetern. Das AutoStore System wurde von Dematic umgesetzt um die Produktionsversorgung mit Kleinteilen zu verbessern.

An diesem Standort werden Schaltschränke für Unternehmen aus allen Branchen hergestellt.

Automatisiertes Lager mit Blick auf ein Förderbandsystem, Roboter-Lagereinheiten und Sicherheitsbeschilderung unter einem Zwischengeschoss mit rot nummerierten Anzeigen.

Das AutoStore System am Standort Chemnitz

Die AutoStore Anlage hat die folgenden Spezifikationen:

  • Das System besteht aus zwei Ebenen: Auf der oberen Ebene werden die eingehenden Waren auf die Arbeitsplätze verteilt; auf der unteren Ebene werden die leeren Behälter zu den Arbeitsplätzen gebracht.
  • Ein Förderband nimmt die gefüllten Bins auf und transportiert sie in das Grid.
  • Die Größe des Grids - ein optimal verdichtetes Lager mit 16 Schichten von Behältern - beträgt 760 m² (8.180 sf).
  • Es gibt 45.080 Behälter im System. Jeder kann mehrere, verschiedene Gegenstände aufnehmen.
  • 34 Roboter laufen über die Oberseite des Grids und graben mit langen Greifern die vom Softwaresystem angeforderten Behälter aus. Sobald ein Roboter den richtige Behälter entnommen hat, bewegt ein anderer Roboter alle verschobenen Behälter zurück an ihren ursprünglichen Platz im Grid.
  • Die ausgewählte Bin wird an den Rand des Grids gebracht. Von dort aus wird sie einem Mitarbeiter an einer der Arbeitsplätze (Ports) bereitgestellt.

Wie Siemens von AutoStore profitiert

Siemens hat von der Installation von AutoStore stark profitiert: Kosteneinsparungen, höhere Effizienz, optimale Nutzung des Lagerraums und geringerer Energieverbrauch.

"Das System erreicht eine maximale Lagerdichte bei minimalem Platzbedarf und sorgt so für eine optimale Raumnutzung", sagt Jessica Heinz, Head of Marketing and Business Development bei Dematic Central Europe.

Das bestätigt Carsten Sambo, Leiter der Inbound-Logistik der Siemens AG (WKC): "Der Vorteil des AutoStore Systems ist die maximale Konsolidierung der Lagerfläche."

Die genauen Vorteile sind wie folgt:

  • 40 % Einsparung bei den Personalkosten
  • Pick-Rate auf 78 % erhöht
  • Einsparung an Lagerfläche von fast 60 % 
  • 24/7 Betrieb spart Zeit und Geld
  • Auch bei Roboter-Ausfall läuft das System weiter
  • Automatisierter Materialfluss und weniger Kommissionierfehler
  • In Zukunft kann problemlos erweitert werden, ohne den laufenden Betrieb zu unterbrechen

System-Übersicht

  • 760 Quadratmeter (8.180 sf), abgedeckt vom System
  • 45.080 Behälter
  • 34 Roboter
  • 5 Conveyor Ports

"Der Vorteil des AutoStore Systems ist die maximale Konsolidierung der Lagerfläche."

Carsten Sambo
Leiter Inbound-Logistik, Siemens AG (WKC)

Peter Bimmermann
Managing Director
bei AutoStore in Deutschland

Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?

Sprechen Sie mit einem Automatisierungsexperten.

Lassen Sie uns reden

Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?

Sprechen Sie mit einem Automatisierungsexperten.

Lassen Sie uns reden

Finden Sie heraus, wie Sie von AutoStore profitieren können.

AutoStore™ eignet sich für jedes Lager oder Fulfillment-Zentrum. Wird Ihres das nächste?